Voltigierer in Einbeck erfolgreich und Herbstausritt durch den Nebel in die Sonne

 

Die Mitglieder des Reit- und Fahrvereines Hilwartshausen-Lauenberg haben ein erfolgreiches und spannendes langes Wochenende hinter sich.

 

Nach vielen Wochen des übens waren zwei der vier Voltigruppen am Sonntag, den 02. Oktober 2011 nach Einbeck unterwegs, um dort an dem Voltigierturnier teilzunehmen.

 

Alle trafen sich an der Reithalle in Hilwartshausen , um von dort zusammen nach Einbeck zu fahren. Schon vor der Reithalle war die Aufregung sehr groß. Nicht nur bei den Kindern, sonder auch bei den Mitfahrenden.

 

In Einbeck angekommen, wurden die Kinder „startfertig“ gemacht. Die extra Turnieranzüge wurden angezogen und die Haare gestylt. Ebenfalls wurde das Pferd „Silvano“ herausgeputzt.

 

Nach der Aufwärmungsphase kam dann der Start und alle haben ihre Übungen super absolviert. Beide Gruppen waren gut vorbereitet und daher waren die Ergebnisse für dieses Turnier super. Die Gruppe von Mareike Seeger erreichte den vierten Platz und die Gruppe von Meike Heinemeyer erreichte den dritten Platz.

 

Es voltigierten mit dem Voltigierpferd „Silvano“: Pia Heinemeyer, Lara Rieseberg, Luisa Herbst, Lena, Jana Bosse und Mia Knoke. Mit dabei Meike Heinemeyer und Christina Wippermann

 

In der Gruppe mit den Voltigieranzügen: Lea Ohlendorf, Kim Möbius, Nele Kraus, Larissa Hildebrandt, Jil Möbius, Alina Keppler, Anna Volger. Mit dabei Mareike Seeger und Christina Wippermann.

 

Dann folgte am Montag gleich der Herbstausritt mit anschließendem Kartoffelbraten.

 

Schon morgens im Nebel trafen sich 18 Reiter und Reiterinnen, um einen gemütlichen Ausritt starten. Alle waren in toller Laune, da es auch ein seltenes Erlebnis war, in den Nebel hineinzureiten. Nach fast 2 Stunden kamen alle wohlbehalten und gut gelaunt wieder an der Reithalle an. Unterwegs hatten alle viel Spaß, denn später kam auch die Sonne durch und ließ diesen Ausritt zu einem tollen Erlebnis machen. Auch einige Reiter und Reiterinnen aus Hoppensen waren gerne zu diesem Ausritt und anschließendem Beisammensein da und haben sich wohl gefühlt. Nachdem die Pferde versorgt waren, kamen auch die Reiter und Nichtreiter an die Reihe. In einem großen Feuer wurden Kartoffeln gebraten und Mett war auch fertig. Viele hatten Salate und Soßen gemacht und daraus entstand ein super tolles Buffet. Durch das super Wetter hatten sich viele dort eingetroffen und die sonnigen Stunden genossen.

 

Später wurde an einer reichhaltigen Kuchentafel der schöne Tag beendet. Gerade die Geselligkeit und die Veranstaltungen für Reiter und Nichtreiter werden im Reitverein Hilwartshausen-Lauenberg groß geschrieben, da dies in der heutigen Zeit nicht immer selbstverständlich ist. Als nächstes wird schon für das traditionelle Weihnachtsreiten fleißig geübt und vorbereitet.