Weihnachtsreiten 2012

Volti-Turniergruppe zum Thema "James Bond"

Abwechslungsreiches Programm beim hilwartshäuser Weihnachtsreiten

Am 23.12.2012 fand wieder das traditionelle Weihnachtsreiten in der Reithalle des Reit- und Fahrvereins Hilwartshausen/Lauenberg statt.

 

Als der 1.Vorsitzende Guido Wippermann pünktlich um 13.30 Uhr seine Begrüßungsansprache hielt, waren die Zuschauerreihen in der Halle und auch das Reiterstübchen sehr gut gefüllt.

 

Die Vorstellung begann mit den Springreitern, die einen kurzen Einblick in ihr aufgenommenes Wintertraining zeigten.

 

Im Anschluss hatten die Jüngsten ihren großen Auftritt. Die 5-7 jährigen Engelchen der Mini-Voltigiergruppe zeigten ihr extra für diese Weihnachtsfeier einstudiertes Programm, das mit viel Applaus der Zuschauer belohnt wurde.

 

Die Dressurreiterinnen zeigten als nächsten Programmpunkte eine Quadrille zu moderner Musik, die fehlerlos dargeboten wurde.

 

Das Programm wurde fortgesetzt von der ersten Montags-Voltigiergruppe. Hier zeigten uns die Voltigiererinnen, verkleidet als Weihnachtswichtel, schöne Einzel- und Doppelübungen.

 

Es folgte der rasante Show-Block „Jump and Drive“ bei dem den Zuschauern gezeigt wurde, dass auch Hunde und Draht-Esel in der Reithalle eine spannende Vorstellung liefern können.

 

Im Anschluss wurde den Zuschauern von den Reitschülern, deren Gelerntes aus dem Reitunterricht dargeboten.

 

Fortgesetzt wurde das Programm von den zweiten Montags-Voltigiergruppe, die eine von den Voltigiererinnen selbst zusammengestellte Kür zeigten.

 

Im zweiten Show-Block zeigte Elke Herbst, wie mit dem Pferd auch vom Boden aus gearbeitet werden kann und wurde dafür mit Bewunderung der Zuschauer belohnt.

 

Als letzter Programmpunkt zeigte die Turnier-Voltigiergruppe ihr Können unter dem Motto „James Bond“. Die Gruppe stellte zwei Einzel-Küren, ein Duo und eine Dreier-Kür vor. Wie bereits in den letzten Jahren waren die Zuschauer auch in diesem Jahr wieder sehr begeistert, vom hohen Niveau der Gruppe.

 

Auch der Weihnachtsmann ließ es sich in diesem Jahr nicht nehmen das Weihnachtsreiten zu besuchen. Nach einem aufgesagten Weihnachtsgedicht wurden dann alle Kinder mit einem Geschenk belohnt.

 

Bei einer anschließenden Kaffeetafel im Reiterstübchen „St. Georg“ und bei einem erstmaligen Pony-Reiten für alle Kinder in der Reithalle, das mit Begeisterung angenommen wurde, ging ein schöner Tag zu Ende.



Der Weihnachtsmann hatte Überraschungen für die Kinder dabei.